Bei bestem Spätsommerwetter finden an der französischen Atlantikküste in Bordeaux die erweiterten Europäischen Clubmeisterschaften im Ultimate Frisbee statt.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse aus Deutscher Sicht:

Bei den Master haben die Caracals bisher zwei Niederlagen kassieren müssen:

Friselis 15 – 7 Caracals
Caracals 10 – 15 Ultimate Vibration.

Sie haben noch 3 weitere Spiele im Round Robin, es wird aber sicher nicht leichter für sie.

Bei den Damen haben die Deutschen Meisterinnen von U de Cologne ihre 3 Spiele gegen CUSB Shout (15-10), Prague Devils (15-8) und Leeds (15-8) relativ deutlich besiegen können. Sie spielen morgen im Power Pool WE mit den 3 Cs (Cosmic Girls, Copenhagen Hucks und Shout) um guten Ausgangspositionen für die Viertelfinale (oder Vor-Viertelfinale). Den Sieg gegen CUSB aus der Vorrunde haben sie dabei mitgenommen.
Das zweite deutsche Team bei den Damen, JinX hat gegen Iceni mit 5-15 klar verloren (kompletter Video Mitschnitt hier), konnte aber gegen Yaka mit 15-13 gewinnen. Sie spielen jetzt im zweiten PowerPool WF mit Iceni, Lemon Grass und Lotus.

Mixed
Disc-O-Fever 
konnte mit Siegen gegen das Wunderteam (15-11) und Sun (15-12) bei einer Niederlage gegen Cambridge (9-15) einen Platz im Power Pool XF sichern. Auch sie haben morgen die Chance sich eine gute Position für das Viertelfinale bzw. das PreQuarter herrauszuspielen.
Frau Rauscher & the Bembelboys sind leider bei einem Dreiervergleich in ihrem Pool letzter geworden. 2 Niederlagen gegen Salaspils FK (6-15) und Sprit on Lemon (12-15) standen nur einem Sieg gegen Thundering Herd (15-14) gegenüber. Sie sind im Lower Pool XH gelandet. Da auch Thundering Herd im Pool ist, haben sie den Sieg mitgenommen. Mit einem Sieg gegen Wunderteam oder Sun können sie die Prequartes erreichen. Noch ist jeder Platz möglich.

OPEN

BadSkid hatte wohl ein nicht ganz perfektes Travel Management, laut GetHorizontal (einige schöne Bilder, unbedingt angucken) kamen einige Spieler erst mitten im Spiel gegen Freespeed vom Flugplatz aus an. Das Spiel verloren sie knapp mit 14-15. Ihr zweites Spiel gegen Brighton gewannen sie klar mit 15-7. Dadurch landeten sie im Power Pool OJ gemeinsam mit Chevron Action Flash, FAB und CUSB. Da werden einige spannende Spiele morgen auf dem Programm stehen.

Die Heidees waren im denkbar schwersten Pool gelandet und leider verloren sie beide Spiele gegen Clapham (6-15) und FAB (11-15). Nun haben sie noch die  Chance, im Middle Pool OL durch den ersten oder zweiten Platzes noch die Überkreutzspiele zu erreichen. Dabei sind Brighton, Viksjöfors und Tchac ihre Gegner. Das wird nicht einfach.

Die Resultaten gibts online hier oder direkt von dort über Twitter.