Ergebnisse Tag 1 der XEUCF 2013

Bei bestem Spätsommerwetter finden an der französischen Atlantikküste in Bordeaux die erweiterten Europäischen Clubmeisterschaften im Ultimate Frisbee statt.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse aus Deutscher Sicht:

Bei den Master haben die Caracals bisher zwei Niederlagen kassieren müssen:

Friselis 15 – 7 Caracals
Caracals 10 – 15 Ultimate Vibration.

Sie haben noch 3 weitere Spiele im Round Robin, es wird aber sicher nicht leichter für sie.

Bei den Damen haben die Deutschen Meisterinnen von U de Cologne ihre 3 Spiele gegen CUSB Shout (15-10), Prague Devils (15-8) und Leeds (15-8) relativ deutlich besiegen können. Sie spielen morgen im Power Pool WE mit den 3 Cs (Cosmic Girls, Copenhagen Hucks und Shout) um guten Ausgangspositionen für die Viertelfinale (oder Vor-Viertelfinale). Den Sieg gegen CUSB aus der Vorrunde haben sie dabei mitgenommen.
Das zweite deutsche Team bei den Damen, JinX hat gegen Iceni mit 5-15 klar verloren (kompletter Video Mitschnitt hier), konnte aber gegen Yaka mit 15-13 gewinnen. Sie spielen jetzt im zweiten PowerPool WF mit Iceni, Lemon Grass und Lotus.

Mixed
Disc-O-Fever 
konnte mit Siegen gegen das Wunderteam (15-11) und Sun (15-12) bei einer Niederlage gegen Cambridge (9-15) einen Platz im Power Pool XF sichern. Auch sie haben morgen die Chance sich eine gute Position für das Viertelfinale bzw. das PreQuarter herrauszuspielen.
Frau Rauscher & the Bembelboys sind leider bei einem Dreiervergleich in ihrem Pool letzter geworden. 2 Niederlagen gegen Salaspils FK (6-15) und Sprit on Lemon (12-15) standen nur einem Sieg gegen Thundering Herd (15-14) gegenüber. Sie sind im Lower Pool XH gelandet. Da auch Thundering Herd im Pool ist, haben sie den Sieg mitgenommen. Mit einem Sieg gegen Wunderteam oder Sun können sie die Prequartes erreichen. Noch ist jeder Platz möglich.

OPEN

BadSkid hatte wohl ein nicht ganz perfektes Travel Management, laut GetHorizontal (einige schöne Bilder, unbedingt angucken) kamen einige Spieler erst mitten im Spiel gegen Freespeed vom Flugplatz aus an. Das Spiel verloren sie knapp mit 14-15. Ihr zweites Spiel gegen Brighton gewannen sie klar mit 15-7. Dadurch landeten sie im Power Pool OJ gemeinsam mit Chevron Action Flash, FAB und CUSB. Da werden einige spannende Spiele morgen auf dem Programm stehen.

Die Heidees waren im denkbar schwersten Pool gelandet und leider verloren sie beide Spiele gegen Clapham (6-15) und FAB (11-15). Nun haben sie noch die  Chance, im Middle Pool OL durch den ersten oder zweiten Platzes noch die Überkreutzspiele zu erreichen. Dabei sind Brighton, Viksjöfors und Tchac ihre Gegner. Das wird nicht einfach.

Die Resultaten gibts online hier oder direkt von dort über Twitter.

 

XEUCF – European Ultimate Championships finals 2013 in Bordeaux

Morgen früh starten die Spiele der besten europäischen Ultimate Frisbee Teams. DIe insgesamt 62 Frauen-, Master-, Mixed- und Openteams küren in den Clubmeisterschaften ihre europäischen Champions für dieses Jahr. Alle Resultate sollten sich bei Ultiorganiser finden. Ich versuche die Ergebnisse vom Ultiorganiser bei meinem Twitter Account Endzonis direkt weiterzuleiten:

Möglicherweise schaffen es die deutschen Teams ja einige Infos “live” zu senden:

Twitter folgen bei den Heidees , BadSkid und Disc-O-Fever – die anderen deutschen Teams konnte ich da nicht finden.

Weiterhin wird es einige LiveStreams geben. Morgen zum Frühstück (8:50 für die Spätaufsteher) gibt es zum Beispiel Jinx-Iceni, später dann noch den Klassiker Clapham gegen FAB (15:50 Uhr).

Eine gute Vorschau auf Deutsch gibts bei Ultiszene, einen noch tieferen Einblick in die teilnehmenden Openteams und ihre Chancen findet sich bei GetHorizontal. Dort wird BadSkid auf Platz 2 hinter Clapham getippt. Wir sind gespannt.

Wer Zeit und ein paar Euro hat kann hier die Finalspiele auch live sehen.

Als Vorgeschmack hier das Halbfinale der DM 2013 Heidees gegen BadSkid:

 

https://twitter.com/endzonis

 

 

Ultischau 4 – 19.9.2013

Am letzten Wochenende sind die Deutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee in Frankfurt zu Ende gegangen. Die Endplatzierungen hatte ich ja schon kurz aufgelistet. Seitdem sind im Netz einige Berichte und Video aufgetaucht.

Schönes Foto aus dem Spiel:

Natürlich findet sich bei BadSkid auch ein Bericht über die DM, bei Aachen gibts leider noch keinen Bericht. DIe Heidees (die als Einzige BS fast eine Niederlage im Halbfinale zufügen konnten) haben auch noch keinen Bericht online.

Bei den Damen siegte U de Cologne über die Woodchicas. Ein paar Bilder und nen Bericht gibt’s bei Frisbee-sport.de.

Ein Video konnte dazu leider noch nicht finden, weitere Berichte sind bisher ebenfalls Mangelware.

Viele Bilder (Gemacht von Florian Nemez) finden sich hier. Einen sehr ausführlichen und schönen Beitrag gibts natürlich wieder bei Ultiszene, garniert mit einigen tollen Fotos von Florian Nemez

Als nächster Höhepunkt nähert sich die XEUCF am nächsten Wochenende in Bordeaux, wer wird siegen, GetHorizontal fragt sich das auch.

Keinen Bock auf Ultimate – 10 Spiele die man mit ner Ultimate Disc spielen kann hat DiscAce aufgelistet (statt Ultimate einfach Disc Golf nehmen, dann kommt es hin).

Wieso heißt der Brickpunkt eigentlich Brick und nicht irgendwie anders?

Die Antowrt stammt aus dem Buch “Ultimate- the first four decades”. Gibt es leider nur noch gebraucht, aktuell 249$. Hätte ich es damals mal gekauft 🙂

 

Ultischau 3 – 12.9.2013

Die Setzliste und damit die Gruppeneinteilungen für das XEUCF in Bordeaux sind fertig. Nachzulesen auf der Homepage. Leider gab es die Absage eines weiteren deutschen Teams, nach dem Openteam aus München (MUC) haben jetzt auch die Damen (Woodchicas) auf ihren Startplatz verzichtet. Schade, das nach ihrem Sieg in Amsterdam:

So drücken wir den verbleiben 6 deutschen Startern die Daumen. Mehr zum Thema auch bei Ultiszene.

Morgen starten die deutschen Meisterschaften in Frankfurt – Vorbetrachtung gibts hier.

In den USA nähern sich die Meisterschaften. Das ganze Land ist dort in Regionen unterteilt, die nach einem vorgegebenen Schlüssel eine gewisse Anzahl von Startplätzen erhalten. In diesen Schlüssel fließt die Rangliste der Open/Women/Mixed Teams ein. Diese wird nach einem Algorithmus errechnet (Wer spielte gegen wen, wie gut war der Gegner, wie ging das Spiel aus). Auf den letzten Drücker konnte jetzt das Team Rhino einen  Platz für die Region NW sichern. Bei dem Turnier Colorado Cup verloren sie zwar das Viertelfinale mit 7:13 gegen Doublewide. Aber fälschlicherweise war der Endstand zuerst falsch berichtet worden (6:13).

Nach der Korrektur (Beweis ebenfalls per Twitter siehe hier) gab es 3 Ranglistenpunkte mehr und Rhino zog an Streetgang aus der Region SW (Bayarea) vorbei. Man sieht es wieder, jeder Punkt zählt. Und manchmal muss es jetzt heißen “Offense wins a bid”.

 Bei der TCT wurden auch Preisgelder ausgespielt, wer wissen möchte wie viel es da zu erspielen gab – weitere Infos finden sich hier. Abhängig vom “End of Season” Platz in der Rangliste gibt es ebenfalls Preisgelder, wie gesagt jeder Punkt zählt. Reich wird man da abernicht, höchstens eine Art “Flugkostenzuschuss” (ein Spieler kann maximal $342.59 im Jahr bekommen).

 Auf der Seite von Pulled Disc finden sich einige gute Übungsvorschläge und jede Woche werden es mehr. Einfach mal vorbeischauen.

Lou Burruss, dem Dr. Sommer von Skydmagazin, haben wieder einige Fragen erreicht. Eine sehr spannende war, wie man “Frischlinge”  am besten in ein Team integriert und  schnell an Ultimate Frisbee heranführt. Wichtig sind dafür viele spielerische Übungen statt star ablaufende Drills, vom Mini, 1v1 bis 4v4, Box und Goaltimate reichen das seine Vorschläge. Sehe ich auch so, so bekommt man ein Gefühl fürs Spiel, “Fieldawareness” und hat hoffentlich viel Spaß. Die technischen Skills sollen nicht vernachlässigt werden, aber wenn die Anfänger dann Spaß am Spiel haben, die möchten sie natürlich auch von sich aus besser werden und die Drills/Übungen machen viel mehr Sinn.

 Lou Burruss im Video

Jetzt zu einer neuen Rubrik, Stellengesuche. Wer sein Hobby zum Beruf machen möchte, kann sich bis zum 15.10. beim WFDF bewerben. Dort ist die Stelle eines “Event Coordinators” zu besetzen. Die/Derjenige sollte sich gut in Turnier- und anderen Orgadingen auskennen, die gesamte Anforderungsliste findet sich hier. Dann kann man von zu Hause arbeiten, unklar ist mir, ob der Besuch der WFDF Veranstaltungen (ist obligatorisch) dann bezahlt wird. Der WFDF hat dafür 25000$ als Budget und plant mit 1000h Arbeit a 25$. Erstmal auf ein Jahr begrenzt. Wer sich wundert wo das Geld dafür herkommt, seit kurzem ist der WFDF assoziertes Mitglied des IOC. Dafür bekommt der WFDF jedes Jahr nun auch 25000$. Wie ich finde, ist das gut angelegtes Geld. Also schnell bis zum 15.10. beim managing Director des WFDF Volker Bernardi bewerben (PDF).

Bei USA Ultimate gibts ebenfalls offene Stellen, vielleicht etwas weit weg.

Wer lieber erstmal ein paar Erfahrungen bei internationalen Events sammeln möchte – für die WUCC 2014 in Lecco/Italien werden Freiwillige gesucht. Nur zu empfehlen, ich habe damals bei der WUGC 2000 in Heilbronn mitgeholfen, hat viel Spaß gemacht und man bekam gutes internationales Ultimate zu sehen. Bewerben und Informieren könnt Ihr euch hier.

Ultischau 2. – 5.9.2013

Letzte Woche wurde das Finale der Triple Crown Tour in den USA gespielt, die Sieger in den Open, Women und Mixed Divisions erhielten jeweils 1000$ Preisgeld. Das dürfte für die meisten nicht mal die Reisekosten gedeckt haben. Resultate und ausführliche Berichte bei Ultiszene Germany , bei UltiworldUnited Kingdom(Great Britain) (Men, Women) auch ein kurzes InterviewUnited Kingdom(Great Britain) mit dem Captain des Gewinnerteams GOAT: Letzte Woche hatte ich ja auf das bevorstehende Trainingswochenende von Bad Skid und Flying Angels hingewiesen, der BerichtGermany ist online (Hint: Bad Skid hat zwei Trainingsspiele gewonnen). Mehr von dem Event inklusive Interviews und Spielszenen in der neuen Folge von Bad Skid TVGermany:

Die Webseite zur Deutschen MeisterschaftGermany nächstes Wochenende in Frankfurt ist online, böse Zungen glaubten schon nicht mehr daran. Weitere Infos und Anmeldung bei FFindr Germany oder UltiszeneGermany. Ich hatte letzte Woche schon auf die tolle DVD – The Invisible String hingewiesen (kommt bald ein kurzer Bericht zu), hatte aber vergessen, den schönen Trailer einzubinden, deshalb hier nachgeholt:

<br>Durch diesen BerichtUnited Kingdom(Great Britain) bin ich auf den Sammler Marvin mit 4500 Scheiben gestossen. Alter Schwede, ich habe bisher nur 32 auf meiner SammlungsseiteUnited Kingdom(Great Britain) (aber es werden noch einige folgen!). Dafür ist Marvins WebseiteUnited Kingdom(Great Britain) nicht ganz so aufgeräumt :-). Einfach mal stöbern. Das Franz Beckenbauer mal Ehrenpräsident eines Deutschen FrisbeeverbandesGermany war, wusste ich schon, aber dass er seine eigene Scheibe hatte …

Da wird man vor Neid doch blass… (Quelle: MarvinsSammlung)

UltiPhotos: Open Thurs Round 1 - Kevin's Photos - 2012 Club Championships &emdash; 2012 USA Ultimate Club Championships Thursday

Beau Kittredge 2012 – in Schwarz Ultiphotos.com

Zum Abschluss noch zwei-drei extrem spannende Artikel einmal von Beau Kittredge – A Dead HorseUnited Kingdom(Great Britain). Nicht gerade kurz, aber wenn Ihr diese Woche Zeit für genau einen Ultimate Artikel auf Englisch habt, dann lest diesen. Wieso hat er sich für Ultimate entschieden (und wogegen eigentlich), einige Einblicke in das Leben eines der besten Ultimate Spielers (Mitglied vom Team USA bei den WorldGamesGermany) und seine Gedanken zum Spirit of the Game und den aktuellen Entwicklungen. Klasse! Und ja, es ist der sprunggewaltige Spieler aus diesem Video:

Nicht ganz so gut wie die USA waren die Briten bei den WorldGames. Hier ein Insiderbericht einer SpielerinUnited Kingdom(Great Britain) und der Versuch einer ErklärungUnited Kingdom(Great Britain), warum  die Briten trotz hohem Niveau in Europa mit den Topteams weltweit noch immer nicht mithalten können. Beide ebenfalls sehr lesenswert und besonders der letzte ist sehr unterhaltsam geschrieben.

Das soll es für diese Woche gewesen sein. Ich habe hier auf der Seite ein paar Infos ergänzt, zum Beispiel die Liste der wichtigsten Ultimate Frisbee NewsseitenGermany angelegt. Hat jemand Ergänzungen? Dann her damit!

Ultischau – lesenswertes im Netz

In Vorbereitung auf die xEUCF (Bordeaux, 26.-29.9.2013United Kingdom(Great Britain)) fanden am Wochenende einige Qualifikationsturniere statt. Eine gute Übersicht gibt es bei GH (GetHorizontalUnited Kingdom(Great Britain)):

Die EUCR-C fand in Frankfurt am 24./25.8.2013 für Open und Women statt. Bad Skid hat das Finale gegen die Heidees gewonnen, beide haben einen Platz in den Elite Pools sicher (Bericht bei UltiszeneGermany und bei Bad SkidGermany). Bei den Frauen haben sich auf den ersten 3 Plätzen  mit U de Cologne, Woodchicas und JinX drei deutsche Teams qualifiziert, nachzulesen bei UltiszeneGermany.

Wer nicht nach Bordeaux fahren kann, hat am 1.9.2013 in Gemmrigheim Gelegenheit das “Freundschaftsspiel” zwischen Bad Skid und Flying Angels aus Bern anschauen (mehr Infos hierGermany).

Nach diesem Wochenende stehen alle Teilnehmer für die xEUCF in Bordeaux jetzt fest – gut aufbereit hier nachzulesen.

Für alle deren Herz für Mixed Ultimate schlägt war die wichtigste Nachricht dieUnited Kingdom(Great Britain), dass jetzt auch jedes Jahr ein EUCF für Mixed Teams ausgespielt wird. Endlich sind die Mixer gleichberechtigt. Gab es eigentlich nach der letzten EUCC 2005 hier in Rostock noch mal ein annähernd so großes Turnier im europäischen Rahmen mit insgesamt 70 Teams(O: 32, W: 16, Mix:16, Master:6)? Gut, ging ja auch eine ganze Woche 🙂

 

Mein Lieblingszitat der Woche von Twitter ist:

Und wer Anregungen für ein neues Ultimate Trainingsgerät braucht – wie wäre es hiermit? Sieht aber ganz schön hoch aus.

Frisbee – kein Markenzeichen mehr?

The invisible string - frisbee dokumentation
The Invisible String ist jetzt endlich auf DVD erschienen und kann bestellt werden.

Ich hatte leider noch nicht das Vergnügen den Film live zu sehen, aber jetzt ist die DVD bestellt worden. Ich bin gespannt!

 

 

Ultimate Rob hat eine neue Serie von Videos in Netz gestellt, es geht um das individuelle Wurftraining. Zum einen Kung Fu ThrowingUnited Kingdom(Great Britain) :

und dann Zen Throwing RoutineUnited Kingdom(Great Britain) – nach Ideen von Ben Wiggins. Während es bei Kung Fu eher um Ausdauer geht, steht bei Zen das komplette Wurf und Fangspektrum im Mittelpunkt. So aufbereitet, dass 20 min jeden Tag ausreichen sollten, um die Wurfqualitäten eines jeden merklich zu verbessern (PDF hierUnited Kingdom(Great Britain), alle Videos bei Youtube hierUnited Kingdom(Great Britain)).

Und das Beste zum Schluss, passt in die Rubrik Panorama. Schon etwas älter aber immer noch echt abgefahren – 7400 km per Rad quer durch KanadaUnited Kingdom(Great Britain) zur Kanadischen MeisterschaftGermany.