Ultischau 5 – 7.10.2013

Letzte Woche gabs keine Ultischau, ich habe lieber ein paar kleine Zusammenfassungen zur XEUCF geschrieben, da war einfach keine Zeit mehr.

Was gab es spannendes in den letzten Tagen seit der XEUCF? Mittlerweile finden sich einige Nachberichte im Netz, einen auf der der DFV Seite und für U de Cologne.

Viele Bilder und einen sehr ausführlichen “Recap” gibt es auch bei GetHorizontal. In diesem Beitrag werden auch die Probleme mit dem Spirit bei einem/einigen Teams angesprochen. Das führte natürlich gleich zu einer hitzigen Diskussion in den Kommentaren, es soll wohl noch ein extra Artikel dazu folgen. Das Thema Spirit wird auch in diesem bereits etwas älteren Artikel bei IAmUltimate aufgegriffen, dort geht es speziell um die U23 WM und auch das deutsche Open Team. Es gab ja schon Aufforderungen von US-Coaches an den WFDF doch Observer einzuführen. Sicher nicht wegen diesem Artikel, sondern weil es einfach an der Zeit war, hat der WFDF eine Komitee Task Force einberufen die sich um die zukünftige Entwicklung kümmern wird. Als Ergebnis sollen Empfehlungen für die WUCC 2014 in Italien rauskommen. Vielleicht sollten sie mal als kleinen Hintergrund diesen tollen Artikel über SotG, Moral und Ökonomie lesen.

Wer viel Zeit, etwas Geld und Interesse an Ultimate Videos hat, dem kann bei PushPass geholfen werden. Dort stehen demnächst 36 Spielmitschnitte von der XEUCF bereit – komplett für aktuell 21,59€ (oder ausgewählte einzelne Spiele günstiger).

Hier zwei Ausschnitte:

Bei Frisbee-Sport.de gibts einen Artikel über die Sangeskünste in Köln  Ultimate Lieder in Köln,

Etwas auf English – “Dump Swing”

Dass solls kurz gewesen sein, viel Spaß beim anschauen oder nachlesen!

Ihr habt nen Tipp was ich tolles übersehen habe? Her damit!

Endergebnisse XEUCF 2013 – England gewinnt

Je nach Blickwinkel ist es toll für England und weniger toll für den Rest von Europa – Teams aus England holen die Titel in allen 4 Divisionen und 3 mal den Spiritpreis.

Zimmer (Master), Bear Cavalry (Mixed), Iceni (Women) und Clapham (Open)

Bis auf Bear Cavalry (eine knappe Niederlage in der Vorrunde) haben alle Teams das Turnier ungeschlagen beendet.

Und wo haben die deutschen Teams das Turnier beendet?

Die Caracals  (Master) wurden letzes von 7 Masterteams.

Disc-o-Fever und Frau Rauscher & the Bembelboys spielten um Platz 9 gegeneinander, 15:12 gewann Disc-O-Fever.

JinX erreichte durch einen Sieg (15:10) im letzten Spiel gegen Yaka (französische Meisterinnen) den 7ten Platz.

U de Cologne stand im Finale gegen Iceni und damit vor dem größtem Erfolg ihrer Vereinsgeschichte, Leider reichte es gegen den Vorjahressieger Iceni (Platzierungen EUCF 2012). Es war wohl ein knappes Spiel, ging mit 12:10 zugunsten von Iceni aus. Das komplette Spiel als Video gibt es gegen eine kleine Gebühr zu anschauen hier. Glückwunsch an den Gewinner der Silbermedalie aus Köln!
Auf dem dritten Platz landete wie im letzten Jahr Lotus aus der Schweiz.

Die Heidees landeten nach einem Sieg im letzten Spiel gegen Tchac auf dem 13ten Platz. Damit haben sie sich um 6 Plätze im Vergleich zum letzten Jahr verbessert. BadSkid war ja im Halbfinale am Sieger Clapham gescheitert. Gegen FAB gewannen sie dann das Spiel um den 3ten Platz deutlich mit 15:8, FAB sagt zwar 15:9

Also, viele Glückwünsche zum 3ten Platz, 2 Plätze besser als letztes Jahr.

Alleine von den Zahlen her hat Clapham das Turnier deutlich dominiert, das 15:11 gegen BadSkid im Halbfinale war das knappste Spiel das sie hatten.Da hat sich die Vorbereitung mit dem Turnier in den USA (4ter Platz). Wer wissen will, wie eine typsiche Trainingswoche bei Clapham aussieht – hier im Interview mit einem der Cpatains (Justin Ford). 

Spannend wird die Zuordnung der Bids für die verschiedenen Regionen im nächsten Jahr. Die Central Region hat mit BadSkid als 3ter und dann erst Mooncatchers (10.) und Ragnarok (11.) schlechtere Platzierungen als im letzten Jahr erreicht.

Ergebnisse Tag 3 (Viertelfinale und Prequartes) der XEUCF 2013

Heute wurde es wirklich spannend in Bordeaux.
Jedes verlorene Spiel bedeutete eine schlechtere Platzierung.
Bei den Open waren die Heidees in ihrem Prequarter gegen Otso leider nicht erfolgreich und verloren 10:15. Das Viertelfinale der Plätze 9-16 verloren Sie gegen die Mooncatchers aus Belgien mit 12:15. Nach Ihrem Sieg gegen Brighton mit 15:12 steht morgen das Spiel um Platz 13 an.

Im Viertelfinale konnte BadSkid mit 15:8 gegen Otso gewinnen. Durch Ihr verlorenes Spiel gestern gegen FAB traffen SIe nun bereits im Halbfinale auf Clapham. Ich konnte die Liveübertragung leider nicht verfolgen. Nach dem es zwischenzeitlich nicht so deutlich aussah:

verloren sie doch mit 11:15 leider recht deutlich:

Das Freespeed FAB im anderen Halbfinale relativ klar mit 15:9 schlagen konnte, lauten das Finale morgen nun Clapham-Freespeed und um Platz 3 spielen BadSkid -FAB. Hier noch eine Impression von der Atmosphäre,

 

Damen:

JinX konnte sich in den Prequartes gegen LayDs deutlich durchsetzen (15:9). Im Viertelfinale zogen sie mit 11:13 gegen die Cosmic Girls leider den kürzeren.  Das Ergebnis ihres Spiel gegen Copenhagen Hucks ist leider noch nicht bekannt. Bei einem Sieg spielen sie um Platz 5, sonst um Platz 7.

U de Cologne gewannen Ihr Viertelfinale gegen Lemon Grass sehr deutlich mit 15:6. Im  Halbfinale siegten Sie gegen Lotus (Schweiz) und stehen jetzt im Finale gegen wahrscheinlich Iceni (UK). Drücken wir die Daumen! Kann im (bezahl)Livestream morgen verfolgt werden.

Mixed.

Leider verloren Disc-O-Fever ihr Prequarter gegen Friselis mit 9:15. Sowohl Disc-O-Fever ( 15:10 Thundering Herd) und Frau Rauscher & the Bembelboys (15:11 Sprit on Lemon) gewannen ihre Viertelfinalspiele (9-16), die Ergebnisse der Halbfinals sind noch nicht bekannt. Spielen Sie beide gleich, also gewinnen beispielsweise beiden, dann treffen sie sich im Spiel um Platz 9.
Möglicherweise wurden die Spiele auch abgesagt, es gab wohl ein zünftiges Unwetter (Siehe Bild oben).

Masters:

Die Caracals sind mit 6 verloren Spielen leider nicht über den letzten Platz hinausgekommen.

Eine schöne Impression hier noch, so sah es am Samstag morgen aus :

 

Ergebnisse Tag 2 (Gruppenspiele) der XEUCF 2013

Heute wurden die Gruppenspiele (außer bei den Masters) abgeschlossen.

Wie stehen die deutschen Teams da?

Heidees (Open) mussten in die Prequartes gegen Otso (FIN). Wird sicher ein spannendes Spiel. Bad Skid steht direkt im Viertelfinale, sie haben in ihrem Pool gegen FAB knapp mit 13:15 verloren, gegen CUSB (15-9) und Chevron Action Flash (15:11) aber recht deutlich gewonnen. Jetzt die schlechte Nachricht, wenn ich mich nicht verlesen habe, kann maximal ein deutsches Team in Halbfinale einziehen. Der Sieger von Heidees gegen Otso müsste laut dem Spielplan um 12:00 im Viertelfinale gegen BadSkid spielen.

Im Halbfinale würde der Sieger dann wohl gegen Clapham ran dürfen. Wenn für FAB und Freespeed alles nach Plan läuft (gewinnen ihr Viertelfinale)  spielen sie morgen im Halbfinale gegeneinander.

Aktuell stehen Claphams Chancen nicht schlecht, da muss ich Lutz Bergmann zustimmen:

Und wie sieht es bei den Damen aus?

JinX darf gegen LayDs (Slovakei) spielen, der gewinner trifft im Viertelfinale auf die Cosmic Girls. U de Cologne hat auch die 3 Spiele heute klar gewonnen (Video gegen Cosmic Girls (15:8), steht also sicher im Viertelfinale gegen den Gewinner aus Lemon Grass – Nice Bristols. Aktuell heben sie beste Voraussetzungen, sie stehen auf dem Setzplatz 1 und bekommen so die (leichteren Gegner)

Mixed

Disc-O-Fever hat heute leider ein Spiel gewonnen und eins verloren. Sie stehen jetzt im Prequarter gegen Friselis (Frankreich),  der Gewinner spielt dann gegen die noch ungeschlagenen Croccali (Italien). Wer möchte kann das Spiel gegen Friselis live im Streaming anschauen – muss aber bezahlt werden (hier).
Frau Rauscher & the Bembelboys mussten heute leider zwei Niederlagen gegen Wunderteam (12:15) und Sun (5:15) einstecken. Sie spielen um die Plätze 9-16.

Masters

Die Caracals sind leider weiter ohne Sieg geblieben. Leider ist der Spielplan da etwas seltsam.

Ich bin gespannt auf die hoffentlich kommende Zusammenfassung des zweiten Tages bei GetHorizontal UPDATE: jetzt online

Einen kleinen Eindruck vom Turnier und einige Tipps für die Halbfinals gibt es hier (vom Donnerstag):

XEUCF – Day 1 Random Predictions from Get Horizontal on Vimeo.

 

Ergebnisse Tag 1 der XEUCF 2013

Bei bestem Spätsommerwetter finden an der französischen Atlantikküste in Bordeaux die erweiterten Europäischen Clubmeisterschaften im Ultimate Frisbee statt.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse aus Deutscher Sicht:

Bei den Master haben die Caracals bisher zwei Niederlagen kassieren müssen:

Friselis 15 – 7 Caracals
Caracals 10 – 15 Ultimate Vibration.

Sie haben noch 3 weitere Spiele im Round Robin, es wird aber sicher nicht leichter für sie.

Bei den Damen haben die Deutschen Meisterinnen von U de Cologne ihre 3 Spiele gegen CUSB Shout (15-10), Prague Devils (15-8) und Leeds (15-8) relativ deutlich besiegen können. Sie spielen morgen im Power Pool WE mit den 3 Cs (Cosmic Girls, Copenhagen Hucks und Shout) um guten Ausgangspositionen für die Viertelfinale (oder Vor-Viertelfinale). Den Sieg gegen CUSB aus der Vorrunde haben sie dabei mitgenommen.
Das zweite deutsche Team bei den Damen, JinX hat gegen Iceni mit 5-15 klar verloren (kompletter Video Mitschnitt hier), konnte aber gegen Yaka mit 15-13 gewinnen. Sie spielen jetzt im zweiten PowerPool WF mit Iceni, Lemon Grass und Lotus.

Mixed
Disc-O-Fever 
konnte mit Siegen gegen das Wunderteam (15-11) und Sun (15-12) bei einer Niederlage gegen Cambridge (9-15) einen Platz im Power Pool XF sichern. Auch sie haben morgen die Chance sich eine gute Position für das Viertelfinale bzw. das PreQuarter herrauszuspielen.
Frau Rauscher & the Bembelboys sind leider bei einem Dreiervergleich in ihrem Pool letzter geworden. 2 Niederlagen gegen Salaspils FK (6-15) und Sprit on Lemon (12-15) standen nur einem Sieg gegen Thundering Herd (15-14) gegenüber. Sie sind im Lower Pool XH gelandet. Da auch Thundering Herd im Pool ist, haben sie den Sieg mitgenommen. Mit einem Sieg gegen Wunderteam oder Sun können sie die Prequartes erreichen. Noch ist jeder Platz möglich.

OPEN

BadSkid hatte wohl ein nicht ganz perfektes Travel Management, laut GetHorizontal (einige schöne Bilder, unbedingt angucken) kamen einige Spieler erst mitten im Spiel gegen Freespeed vom Flugplatz aus an. Das Spiel verloren sie knapp mit 14-15. Ihr zweites Spiel gegen Brighton gewannen sie klar mit 15-7. Dadurch landeten sie im Power Pool OJ gemeinsam mit Chevron Action Flash, FAB und CUSB. Da werden einige spannende Spiele morgen auf dem Programm stehen.

Die Heidees waren im denkbar schwersten Pool gelandet und leider verloren sie beide Spiele gegen Clapham (6-15) und FAB (11-15). Nun haben sie noch die  Chance, im Middle Pool OL durch den ersten oder zweiten Platzes noch die Überkreutzspiele zu erreichen. Dabei sind Brighton, Viksjöfors und Tchac ihre Gegner. Das wird nicht einfach.

Die Resultaten gibts online hier oder direkt von dort über Twitter.

 

Ultischau 2. – 5.9.2013

Letzte Woche wurde das Finale der Triple Crown Tour in den USA gespielt, die Sieger in den Open, Women und Mixed Divisions erhielten jeweils 1000$ Preisgeld. Das dürfte für die meisten nicht mal die Reisekosten gedeckt haben. Resultate und ausführliche Berichte bei Ultiszene Germany , bei UltiworldUnited Kingdom(Great Britain) (Men, Women) auch ein kurzes InterviewUnited Kingdom(Great Britain) mit dem Captain des Gewinnerteams GOAT: Letzte Woche hatte ich ja auf das bevorstehende Trainingswochenende von Bad Skid und Flying Angels hingewiesen, der BerichtGermany ist online (Hint: Bad Skid hat zwei Trainingsspiele gewonnen). Mehr von dem Event inklusive Interviews und Spielszenen in der neuen Folge von Bad Skid TVGermany:

Die Webseite zur Deutschen MeisterschaftGermany nächstes Wochenende in Frankfurt ist online, böse Zungen glaubten schon nicht mehr daran. Weitere Infos und Anmeldung bei FFindr Germany oder UltiszeneGermany. Ich hatte letzte Woche schon auf die tolle DVD – The Invisible String hingewiesen (kommt bald ein kurzer Bericht zu), hatte aber vergessen, den schönen Trailer einzubinden, deshalb hier nachgeholt:

<br>Durch diesen BerichtUnited Kingdom(Great Britain) bin ich auf den Sammler Marvin mit 4500 Scheiben gestossen. Alter Schwede, ich habe bisher nur 32 auf meiner SammlungsseiteUnited Kingdom(Great Britain) (aber es werden noch einige folgen!). Dafür ist Marvins WebseiteUnited Kingdom(Great Britain) nicht ganz so aufgeräumt :-). Einfach mal stöbern. Das Franz Beckenbauer mal Ehrenpräsident eines Deutschen FrisbeeverbandesGermany war, wusste ich schon, aber dass er seine eigene Scheibe hatte …

Da wird man vor Neid doch blass… (Quelle: MarvinsSammlung)

UltiPhotos: Open Thurs Round 1 - Kevin's Photos - 2012 Club Championships &emdash; 2012 USA Ultimate Club Championships Thursday

Beau Kittredge 2012 – in Schwarz Ultiphotos.com

Zum Abschluss noch zwei-drei extrem spannende Artikel einmal von Beau Kittredge – A Dead HorseUnited Kingdom(Great Britain). Nicht gerade kurz, aber wenn Ihr diese Woche Zeit für genau einen Ultimate Artikel auf Englisch habt, dann lest diesen. Wieso hat er sich für Ultimate entschieden (und wogegen eigentlich), einige Einblicke in das Leben eines der besten Ultimate Spielers (Mitglied vom Team USA bei den WorldGamesGermany) und seine Gedanken zum Spirit of the Game und den aktuellen Entwicklungen. Klasse! Und ja, es ist der sprunggewaltige Spieler aus diesem Video:

Nicht ganz so gut wie die USA waren die Briten bei den WorldGames. Hier ein Insiderbericht einer SpielerinUnited Kingdom(Great Britain) und der Versuch einer ErklärungUnited Kingdom(Great Britain), warum  die Briten trotz hohem Niveau in Europa mit den Topteams weltweit noch immer nicht mithalten können. Beide ebenfalls sehr lesenswert und besonders der letzte ist sehr unterhaltsam geschrieben.

Das soll es für diese Woche gewesen sein. Ich habe hier auf der Seite ein paar Infos ergänzt, zum Beispiel die Liste der wichtigsten Ultimate Frisbee NewsseitenGermany angelegt. Hat jemand Ergänzungen? Dann her damit!